• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Ovelgönne

Bauarbeiten auf Bundesstraße 211: Hier rollt bald der Verkehr

17.10.2020

Oldenbrok Stück für Stück entsteht die B 211 neu. Derzeit konzentrieren sich die Aktivitäten beim neuen Abschnitt der Anbindung der alten B 211 an die neue Streckenführung der Bundesstraße in Vedhusen. Seit Montag ist dieser Bereich voll gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich noch bis zum 30. Oktober dauern.

Weiträumige Umleitung

Der Verkehr wird großräumig über die A 29 umgeleitet. Lokal wird eine Umleitung über die B 212 in Fahrtrichtung Elsfleth und die Landesstraße 865 Elsflether Straße/Huntebrück nach Oldenburg mittels Plantafeln und Umleitungsbeschilderung ausgewiesen.

Aus Oldenburg kommend geht dagegen vor Vedhusen in Höhe des Parkplatzes nichts mehr.

Hier stehen die Absperrbaken quer über die ganze Fahrbahn. In diesem Abschnitt stehen auf der alten B 211 derzeit umfangreiche Fräsarbeiten an. Im Mittel werden dort rund 35 Zentimeter des bisherigen Straßenbelags abgenommen.

Das Fräsgut wird mit dem Förderband auf die wartenden Lastwagen verladen und für die weitere Verwendung zum Mischwerk nach Oldenburg gefahren.

Florian Böschen von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStbV), Geschäftsbereich Oldenburg, führt die Bauaufsicht: „In diesen drei Wochen wird da einiges bewegt, damit der Verkehr wieder über die B 211 fließen kann.“ Ein schmaler Teil der alten Fahrbahn bleibt in diesem Bereich als Anliegerstraße bis zum Parkplatz bestehen. Dieser wird später zurückgebaut und an gleicher Stelle wird ein Wendehammer angelegt. Der Parkplatz von Oldenbrok kommend, in der Rechtskurve in Vedhusen bleibt bestehen.

Straffer Zeitplan

Ungefähr in dieser Höhe folgt auch die westliche Straßenanbindung von Oldenbrok an die neue B 211. In der zweiten Woche der dreiwöchigen Sperrung werden der Asphalt, die Trag-, Binde- und Deckschicht aufgebracht.

In der dritten Woche stehen die Erdarbeiten, das Anpassen der Seitenräume, sowie die Ausstattung der Fahrbahn und Markierungsarbeiten auf dem Programm.

Florian Böschen: „Nach dem 30. Oktober wird der Verkehr dann über das neue, einige hundert Meter kurze Teilstück rollen.“ An der Abfahrt Vedhusen geht es provisorisch auf die alte B 211 wie bisher durch Oldenbrok-Mittelort. Mitte November folgen die Asphaltierungsarbeiten von Vedhusen, kurz vor dem neuen Brückenbauwerk für die Hamelstraße auf der neuen B 211 zur Strückhauser Straße (Kreisel) und Logemannsdeichstraße der L 855 (Kreisel), berichtet Florian Böschen.

„Diese Arbeiten dürften bis Mitte Dezember beendet sein“, meint er. Dann kann das Teilstück offiziell eröffnet werden und somit weit weniger Verkehr durch Oldenbrok-Mittelort rollen.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.