• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Ovelgönne

3000 Euro für Bau der neuen Remise

01.10.2018

Ovelgönne Auf dem Gelände vom Handwerksmuseum Ovelgönne entsteht derzeit eine Remise. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme Remise belaufen sich auf 61 000 Euro – die erst in Vorleistung vom Verein erbracht werden müssen.

Leadermittel aus dem Projekt „Wesermarsch in Bewegung“ liegen für den Bau der Remise in Höhe von 21 200 Euro bereit. Um an diese Mittel zu kommen, müssen auch öffentliche Gelder, so zum Beispiel aus öffentlich anerkannten Stiftungen, einfließen. So freute sich der Vereinsvorstand um Michael Folter, Norbert Rosteck, Uwe Karger und Rudi Schulenberg über die Zusage von 3000 Euro von der LzO-Stiftung. Zwei Schecks brachten von der LzO-Stiftung Regionaldirektor Andreas Vollert aus Brake und Stiftungsratsmitglied Birgit Bethge aus Abbehausen vorbei. Beide konnten sich überzeugen, dass vor Ort angepackt wird: Ehrenamtliche brachten sich gerade beim Dacheindecken ein. Rudi Schulenberg sagte erfreut bei der Übergabe: „Das hilft uns sehr gut weiter.“ Andreas Vollert meinte: „Bei dem Engagement hier im Verein bringen wir uns gerne ein.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.