• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Ovelgönne

Inklusion in der Wesermarsch: So meistert die Mühle die Corona-Krise

08.02.2021

Ovelgönne „Bisher sind wir zum Glück alle negativ geblieben. Aber die Corona-Pandemie ist für uns alle schon eine sehr herausfordernde Zeit.“ Ilka Morr sitzt im Fürstenzimmer des Hotels „Zum König von Griechenland“ und atmet erst einmal durch. Die Geschäftsführerin der Ovelgönner Mühle ist froh, dass es trotz Corona im Burgdorf so gut wie möglich weitergeht.

Atemberaubend

„Wir testen unser gesamtes Team jede Woche mit dem Antigen-Schnelltest durch“, sagt die Frau, die ihrer Diplomarbeit zum übergeordneten Thema Inklusion Taten folgen ließ, die die Vorstellungskraft von so manchem Normalsterblichen übertreffen dürfte.

Mit einem kleinen Wohnprojekt in der alten Ovelgönner Mühle begann 1990 eine atemberaubende Erfolgsgeschichte, die bundesweit Beachtung findet. Die Ovelgönner Mühle mit 90 Beschäftigten, 45 Wohnplätzen und 50 Werkstattplätzen hat sich zum größten Arbeitgeber des Burgdorfs entwickelt. Und selbst zu Corona-Zeiten laufen das Hotel – leider pandemiebedingt zurzeit ohne Gastronomie – der Burgdorf-Laden, die Wäscherei, die jetzt ihr Zehnjähriges feiert, sowie die Werkstätten weiter.

Offene Arme

„Wir sind im Burgdorf 1990 mit offenen Armen empfangen worden. Jetzt wollen wir allen Bürgerinnen und Bürgern etwas zurückgeben“, sagt Ilka Moor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wäscherei auch für Privatkunden

Mitten im Burgdorf befindet sich die Wäscherei der Ovelgönner Mühle. Zu den Großkunden der Wäscherei zählen Seniorenheime aus der Region sowie das Hotel. Zunehmend bringen Privatkunden ihre Wäsche und wissen es zu schätzen, wenn sie sie Tage später schrankfertig abholen können.

Zum Service gehört das Waschen, Trocknen, Falten, Bügeln, Mangeln und Stärken. Nicht nur Ober- und Unterwäsche, sondern auch Hand- und Geschirrtücher, Bettwäsche, Wolldecken, Stepp- und Federbetten. Gerne wird bei Bedarf die schmutzige Wäsche auch zu Hause abgeholt und später dann frisch gewaschen schrankfertig zum Kunden zurückgebracht.

An fünf Tagen in der Woche ist die Wäscherei der Ovelgönner Mühle immer montags bis freitags von 8.30 bis 15.30 Uhr geöffnet.

Telefonisch erreichbar ist die Wäscherei unter der Rufnummer 04401/7076401.

Die Geschäftsführerin und ihr Team haben dafür gesorgt, dass die im Laufe der Jahre zerbröckelnde Infrastruktur des Dorfes, in dem nicht nur über Inklusion gesprochen wird, sondern Inklusion gelebt wird, wiederbelebt werden konnte. Von der Nahversorgung über die Geldversorgung bis zur nachhaltigen Landwirtschaft bereichert die Ovelgönner Mühle das Leben im Burgdorf. Und so nimmt auch die Wäscherei, die mit 11 Beschäftigen – mit und ohne Assistenzbedarf – wirtschaftet, gerne Aufträge von Privatpersonen an.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.