• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Ovelgönne

Sven Gallo macht Tempo und feiert Sieg

06.06.2016

Ovelgönne Starke Leistungen beim 23. Freiluftturnier des Reitervereins Ovelgönne: Am späten Sonnabend haben die Pferdesportler noch einmal richtig Gas gegeben, als es um den Sieg in der Springprüfung der Klasse L mit Siegerrunde ging. 15 Reiterinnen und Reiter waren angetreten. In der Siegerrunde wurde das Tempo noch einmal deutlich angezogen. Am Ende gewann Sven Gallo vom Reit- und Fahrverein Holle-Wüsting auf „Quasimo“ die Prüfung. Er absolvierte den Parcours fehlerfrei in 31,2 Sekunden.

Knapp dahinter folgten Julia Riese auf „Satchmo“ vom Fahr- und Reitverein Filsum und Umgebung mit 31,8 Sekunden und Luise Wiechmann vom Stedinger Reit- und Fahrverein Sturmvogel auf „Sweet As“ mit 33,20 Sekunden.

Nina Rohde Vierte

Auf dem vierten Platz landete die beste Ovelgönnerin Nina Rohde. Sie erreicht auf „Phylis“ eine Zeit von 33,8 Sekunden, Platz fünf belegt Udo Voigt vom Reitverein Ganderkesee auf „Larusso“ mit 37,2 Sekunden. Sechster wurde Eric Kabernagel vom Reit- und Fahrverein Rodenkirchen auf „Coco Chanel“ mit 37,8 Sekunden.

In der Dressurprüfung M** hatte es gleich drei Gewinnerinnen gegeben. Mit jeweils 427,50 Punkten standen Sandra Torhorst von der TG Weser-West mit „Dutchman“, Eike-Thea Strodthoff-Schneider mit Reiterverein Ovelgönne auf „Hennessy“ und Tomke Mehrtens vom Reitclub Friederikensiel mit „Una Bailarina“ ganz oben auf dem Treppchen.

Den vierten Platz erreichte Nadine Feser (RURV Rastede) auf „Willingness“ mit 422,50 Punkten. Ebenfalls vom RURV Rastede kommt die fünftplatzierte Celina Schlüter auf Bocelli“ mit 421,50 Punkten. Den sechsten Platz belegte Christian Heilhecker vom RV Ovelgönne. Er erreichte auf „Duncan“ 409,50 Punkte.

Die Dressurprüfung der Klasse M* gewann Bettina Daniel vom RV Ganderkesee auf „ Blind Date“ mit der Wertnote n 7,50.

Erneut vorne dabei

Es folgten Sandra Torhorst von der TG Weser-West auf „Dutchman“ mit einer 7,30 auf dem zweiten Platz und Eike-Thea Strodthoff-Schneider vom RV Ovelgönne auf „Hennessy“ mit der Wertnote 7,20 auf dem dritten Platz. Celina Schlüter vom RURV Rastede wurde auf „Bocelli“ mit einer 7,10 Vierte. Britta Scherbring vom RV Visbek auf „Duncan Jones“ und Ruth Gärtner vom RV Elmlohe-Marschkamp auf „Silas“ landeten mit der Wertnote 7,00 auf dem geteilten fünften Platz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.