• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Ovelgönne

Über die neue Brücke nach Großenmeer

10.09.2007

GROßENMEER Auf dem neuen Parkplatz in Oldenbrok Bahnhof mit der gerade am Freitag noch aufgesellten Holzsitzgruppe trafen sich die Mitglieder des Vereins „Bahndamm-Verbindungsweg Großenmeer/Brake“, um auf dem Damm nach Großenmeer zu spazieren. Viele nutzten die Gelegenheit, darunter auch Bürgermeister Thomas brückmann, sich über die Arbeiten in den vergangenen Monaten zu informieren.

Den ersten Halt machte die fast 50-köpfige Gruppe beim Kiekpadd an der Großen Angelkuhle. Weiter ging es dann zur neuen Brücke in Barghorn. Dies war das größte Projekt des Vereins, das aus Geldern des EU-Programms „Leader +“ und von der Gemeinde finanziert wurde. Hier machten die Spaziergänger eine kleine Pause und stärkten sich mit einem Imbiss.

Bei der nächsten Brücke kurz vor Großenmeer erfolgte der nächste Halt. Hier hat der Verein ein Holzgeländer an der Brücke angebracht. Das letzte Stück führte die Gruppe am Osterfeuerplatz vorbei zu Scheeljes Gasthof in Großenmeer. Vor dem gemeinsamen Büffet überreichte Beatrice von Monschaw, Vorsitzende des Vereins, an den Architekten Uwe Kelterborm eine „Schlemmerkiste Wesermarsch“ für seinen besonderen Einsatz für den Verein.

Der Verein wird sich als nächstes um die Müllbeseitigung auf der 10,8 Kilometer langen Strecke kümmern. Im Winter werden Sträucher und Äste zurück geschnitten. Ferner soll die Strecke in Abschnitte aufgeteilt werden, für die die Mitglieder Patenschaften übernehmen und in Eigenverantwortung pflegen. Auch Bänke und eine Schutzhütte sollen noch aufgestellt werden. Ein langfristiges Ziel ist es, einen befestigten Radweg zu errichten.

Weitere Nachrichten:

EU | Scheeljes Gasthof

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.