• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

600 Polizisten bei Razzia gegen Rocker

27.04.2012

AACHEN Die Aktion unterliegt höchster Geheimhaltung. Polizisten, die am frühen Donnerstagmorgen zum Einsatz beordert sind, erfahren erst jetzt, worum es geht. Ziel ist das Clubheim der berüchtigten Rocker Bandidos MC Chapter Aachen. Die Hütte steht am Ende eines Feldwegs im Grünen, in Alsdorf.

Insgesamt 600 Polizisten bringen sich in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz in Stellung. Kurz zuvor hat der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) die Aachener Bandidos und fünf Unterstützer-Gruppen verboten. Dieses Verbot setzt die Polizei wenig später in einer groß angelegten Razzia um.

Die Polizisten durchsuchen Wohnungen von Mitgliedern und Geschäftsräume, tragen ein ganzes Waffenarsenal zusammen: Schuss-, Hieb- und Stichwaffen, Teleskopschlagstöcke, sogar eine Machete und einen Funkscanner, mit dem man den Polizeifunk abhören kann. Die Polizei stellt Bargeld sicher und Kleidung, die sogenannten Kutten.

Die Clubs leben in einer Parallelwelt, machte Jäger nach der Razzia deutlich: „Die Bandidos haben sich abgeschottet, eigene Regeln aufgestellt und sich bewusst gegen die Grundwerte der Gesellschaft gestellt.“

Die Polizei macht seit Januar spürbar Druck. Da hatte es zwischen den verfeindeten Rockerclubs Hells Angels und Bandidos in Mönchengladbach eine Massenschlägerei gegeben. Zwei Menschen wurden schwer verletzt. Seitdem gab es mehrere Razzien.

Die Rocker-Szene steht unter scharfer Beobachtung. Ein laufendes Verfahren gegen sieben Bandidos vor dem Landgericht Aachen war ein Steinchen in der Vorbereitung zu dem Verbot. Die Rocker sollen mit illegalen Mitteln versucht haben, sich in ein Türsteher-Geschäft einer Diskothek reinzudrängen.

Die jetzt verbotene Aachener Gruppe ist eine von landesweit 25 sogenannten Chaptern. Die Rockerszene in NRW wächst, und zwar auffallend schnell. Nach Angaben des Landeskriminalamtes gab es seit Mai 2011 vier Neu­gründungen bei den Hells Angels und sieben bei den Bandidos.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.