• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Kriminalität: Afghanische Politiker zwingen Flugzeug zur Umkehr

26.05.2017

Kabul Zwei afghanische Parlamentarier haben ein Flugzeug zum Umkehren gezwungen, weil sie es verpasst hatten. Resultat: Eine ganze Provinz Afghanistans ist per Flugzeug nun kaum noch erreichbar und hochrangige Polizisten sitzen im Gefängnis.

Ghulam Hussain Naseri und Abdul Rahman Schahidani hätten schon am Dienstagmorgen in Kabul das Flugzeug in die zentralafghanische Gebirgsprovinz Bamian verpasst, sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft Kam Air am Donnerstag. Da habe Schahidani seinen Sohn angerufen, der in Bamian Polizist ist, und der habe mit Unterstützern die Landebahn mit Steinen blockiert.

Solange sein Vater nicht an Bord sei, werde das Flugzeug nicht landen, habe er dem Flughafenpersonal gesagt. Der Pilot habe daraufhin ohne aufzutanken über die Berge zurückfliegen müssen, um die Politiker abzuholen.

„Das Flugzeug ist klein und es waren Frauen und Kinder an Bord“, sagte Kam-Air-Sprecher Nadschibullah Paiman. „Ihnen hätte das Kerosin ausgehen können oder das Wetter hätte sich ändern können.“ Jetzt seien erstmal alle Flüge nach Bamian abgesagt. Die gehen nur wenige Male die Woche. Die beiden Straßen in die Provinz werden von den radikalislamischen Taliban kontrolliert.

Der Polizeichef von Bamian, Abdul Matin Isidjar, sagte, fünf Männer seien festgenommen worden, darunter sein Stellvertreter, der Polizeichef des Stadtbezirks und der Flughafenchef. Die Parlamentarier waren nicht unmittelbar erreichbar. Ein Video aus dem Flugzeug, auf das der Sender Al-Dschasira sich beruft, soll Schahidani zeigen, wie er sagt: „Jetzt weiß jeder, welche Macht ich habe.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.