• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Schicksal von Mops „Edda“ bewegt viele Menschen

02.03.2019

Ahlen Nachdem die westfälische Stadt Ahlen einen Mops gepfändet und im Internet bei Ebay verkauft hat, mehrt sich die Kritik. „So etwas habe ich in meinen 16 Jahren als Mops-Züchterin noch nie erlebt, ein unglaubliches Verhalten“, sagte Uschi Dukowski am Freitag der Deutschen Presseagentur. Die Hündin stamme aus ihrer Zucht in Lünen und sei rund anderthalb Jahre alt.

Mops „Edda“ war gepfändet worden, weil die betroffene Familie nach Angaben der Stadt bei der Kommune hohe Schulden hat. Das sorgt seit Tagen für Schlagzeilen, sogar die „New York Times“ und der britische „Guardian“ berichteten über „Edda the pug“.

Ein städtischer Mitarbeiter hatte den Hund über seinen privaten Ebay-Account verkauft und diesen als gesund und „mit Stammbaum“ für 750 Euro angepriesen. Die Käuferin aus Wülfrath bei Wuppertal will die Stadt nun allerdings Medienberichten zufolge verklagen, weil sie sich arglistig getäuscht sieht. Der Hund habe wegen einer Augenverletzung mehrere teure Operationen benötigt.

Auch der Deutsche Tierschutzbund rügte das Vorgehen der Stadt. „Das Tier, seine Bedürfnisse und sein Wohlergehen wurden hier vollkommen außen vor gelassen“, sagte Tierschutzbund-Sprecherin Lea Schmitz. Der Verkauf über Ebay-Kleinanzeigen setze „dem Ganzen regelrecht die Krone auf“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.