• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Rauchsäule über dem Chempark
Explosion in Leverkusen - Polizei im Großeinsatz

NWZonline.de Nachrichten Panorama

Sicherheit: Seit zehn Jahren gemeinsam auf Streife

01.06.2018

Bad Bentheim Ein Paradebeispiel europäischer Zusammenarbeit feiert Jubiläum: Seit zehn Jahren fahren in der deutsch-niederländischen Grenzregion zwischen Münsterland und Emsland Polizeibeamte aus beiden Staaten gemeinsam Streife. Am 1. Juni 2008 war der Start für das EU-Projekt „Grenzüberschreitendes Polizeiteam“, sagte der Sprecher der federführenden Polizeidirektion Osnabrück, Marco Ellermann, am Donnerstag. Insgesamt fünf Behörden sind an dem Projekt beteiligt - neben der Polizeidirektion Osnabrück auch die Bundespolizeidirektion Hannover, die Kreispolizeibehörde Borken im Münsterland, die Koninklijke Marechaussee und die Politieeenheid Oost. 20 Polizisten sind im Team. Auch wenn es inzwischen weitere binationale Polizeiteams entlang der Grenze gebe, so groß wie in Bad Bentheim sei kein anderes, sagte Ellermann.

„Kriminelle machen nicht an den Staatsgrenzen halt“, sagte Martin Kuhlmann, Präsident der Bundespolizeidirektion Hannover und bringt damit die Idee hinter dem gemischt-nationalen Polizeiteam auf den Punkt. In den Streifenwagen sitzen jeweils ein deutscher und ein niederländischer Beamter. Auf holländischer Seite ist der niederländische Polizist Einsatzführer und umgekehrt.

Die deutschen und niederländischen Ordnungshüter deckten mehr als 5200 Straftaten und rund 2000 Ordnungswidrigkeiten auf. Sie stellten 350 Kilo Drogen mit einem Schwarzmarktwert von mehr als 8 Millionen Euro sicher, und hatten in mehr als 80 Fällen den richtigen Riecher bei gefälschten Führerscheinen und Ausweisen. Auch 600 per internationalem Haftbefehl gesuchte Straftäter fassten die Beamten.

Einen spektakulären Fahndungserfolg hatte das Team Anfang dieses Jahres, als es im Februar die Entführung eines Babys von seiner niederländischen Pflegefamilie durch die Eltern des Mädchens beendeten. 2013 wurde einem niederländischen Menschenhändler das Handwerk gelegt. Auch Geldwäscher und Autodiebe brachten die Polizisten an der grünen Grenze zur Strecke.

Die binationale Arbeit soll fortgesetzt werden. Künftig sollen mithilfe der Digitalisierung der Informationsaustausch zwischen den Behörden und die Fahndungsmethoden verbessert werden. Auch im nördlichen Abschnitt der 190 Kilometer langen Grenze zwischen Niedersachsen und den Niederlanden sind deutsch-niederländische Teams auf Streife. Sie sind in Bad Nieuweschans, der Nachbargemeinde des ostfriesischen Bunde, stationiert.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.