• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Baulöwe bittet

23.02.2006

WIEN WIEN/DPA - Der Ball der Bälle feiert in diesem Jahr Geburtstag: Zum 50. Mal nach dem Zweiten Weltkrieg wird heute auf dem Wiener Opernball das berühmte „Alles Walzer“ den Tanzboden für die Gäste freigeben. Und weil das Jubiläum mit dem 250. Geburtstag des Wahl-Wieners Wolfgang Amadeus Mozart zusammenfällt, zeigt Wiens Staatsopernballett zu Ehren des Komponisten erstmals Choreografien.

Anders als 2005, als die Tsunami-Katastrophe den Opernball überschattete, kommen zur 50. Auflage zahlreiche prominente Politiker zum Feiern an die Donau. Unter ihnen Bundeswirtschaftsminister Michael Glos, der als Gast in der Loge seines österreichischen Amtskollegen Martin Bartenstein sitzen wird. Doch anders als bei früheren Opernbällen machen sich internationale Stars rar.

Selbst Stammgast Richard „Mörtel“ Lugner, der einst immerhin Sophia Loren gegen Honorar in seine Loge führen durfte, hatte Schwierigkeiten, einen attraktiven Stargast zu finden. So hatte der Wiener Baulöwe mit der „Baywatch“- Darstellerin Carmen Electra, die er für den Abend verpflichtete, seine Probleme. Die TV-Badenixe aus Amerika weigerte sich zunächst, nach Wien zu kommen. Inzwischen ist sie aber in der österreichischen Hauptstadt eingetroffen. Ob „Mörtels“ Frau „Mausi“ vom Sohn des libyschen Präsidenten, Saif el Gaddafi, zum Tanz geführt wird, stand gestern noch immer nicht fest.

Doch prominente Gäste hin, Sternchen her: Auch in diesem Jahr ist die altehrwürdige Staatsoper, die 4000 Gästen Platz bietet, schon seit Monaten restlos ausverkauft. 227 Euro kostet das billigste Ticket.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.