• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Tierische Innereien sind neuer Essens-Trend

01.08.2018

Berlin Innereien haben sich zu einem neuen Foodtrend entwickelt. Das hat nicht nur damit zu tun, dass sie für viele ein Gastro-Experiment mit leichtem Nervenkitzel sind. Es geht auch um Nachhaltigkeit.

„Die Menschen haben überhaupt keinen Bezug mehr zum ganzen Tier, weshalb auch keine Tiere mehr ganzheitlich gegessen werden“, sagt Barbara Unmüßig, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung. Diese Wertschätzung für das ganze Tier sei verloren gegangen, „weil die Menschen dem Fleisch nur noch in Form von abgepackten Packungen in der Kühltruhe im Supermarkt begegnen“.

Gero Jentzsch vom Deutschen Fleischer-Verband erinnert daran, dass Innereien in der Not direkt nach dem Zweiten Weltkrieg häufig auf den Tisch kamen. Da sie damals als Essen für arme Leute galten, hätten ältere Generationen sie verschmäht, sobald sie zu Geld gekommen seien.

Weitere Nachrichten:

Zweiter Weltkrieg

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.