• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Vision: Null Verkehrstote sind das erklärte Ziel

15.10.2020

Berlin Bund und Länder wollen ihre Anstrengungen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen. Um die Zahl der Getöteten und Schwerverletzten signifikant zu verringern, seien „konsequente und mitunter auch weitreichende Maßnahmen“ erforderlich, heißt es in einem Eckpunktepapier. Dies gelte vor allem für Unfälle mit Pkw und Motorrädern auf Landstraßen sowie mit Fußgängern und Radfahrern in Städten, wenn Autofahrer zu schnell sind.

Die Verkehrsminister der Länder und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) wollten das Papier bei ihrer Konferenz am Mittwoch und diesen Donnerstag zur Kenntnis nehmen, wie es hieß.

Hintergrund ist die „Vision Zero“ von keinen Toten und Schwerverletzten im Straßenverkehr. Im vergangenen Jahr starben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 3046 Menschen bei Verkehrsunfällen in Deutschland, das war der niedrigste Stand seit Beginn der Erfassung vor mehr als 60 Jahren. Die Polizei hatte allerdings erneut mehr Unfälle vermeldet. Stark zugenommen hatten tödliche Unfälle mit Pedelec-Fahrern. Im Eckpunktepapier von Bund und Ländern heißt es, dass die langfristig positive Entwicklung der Unfallzahlen seit den 1970er Jahren immer mehr stagniere.

Für mehr Verkehrssicherheit seien eine sichere Infrastruktur, nachvollziehbare Regeln und eine konsequente Überwachung dieser notwendig. Auch die Eigenverantwortung der Verkehrsteilnehmer müsse verbessert werden.

Konkret sollen Sicherheitsausstattungen sowie moderne Systeme der Fahrzeugsicherheit gefördert werden, damit sie flächendeckend Verbreitung finden. Außerdem sollten gerade Kinder und Jugendliche besser im Straßenverkehr geschützt werden. Dazu solle besonders die Verkehrssicherheitsarbeit an Kitas und Schulen gestärkt werden.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.