• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Oldenburgerin übernimmt Fraktionsvorsitz der Linken
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Amira Mohamed Ali
Oldenburgerin übernimmt Fraktionsvorsitz der Linken

NWZonline.de Nachrichten Panorama

Gefährlicher Häftling nach langer Suche gefasst

02.10.2019

Bielefeld Nach monatelanger Flucht ist ein als gefährlich eingestufter Häftling aus der JVA Werl in Serbien gefasst worden. Der 32-Jährige sei festgenommen worden, sagte ein Sprecher der Bielefelder Staatsanwaltschaft am Dienstag. Nach dem Deutschen mit serbischen Wurzeln war europaweit gefahndet worden. Der Häftling war in Werl in der Sicherungsverwahrung untergebracht.

Bei einem Ausgang am 20. März entwischte er seinen zwei Begleitern. Dem Mann waren nach damaligen Angaben der Ermittler keine Hand- oder Fußfesseln angelegt worden. Er schloss sich in der Wohnung seiner Eltern in Bad Salzuflen im Bad ein, flüchtete durchs Fenster und entkam per Auto. Die Behörden hatten den Flüchtigen als gewalttätig bezeichnet. Nach mehreren Straftaten soll er 2014 einem Türsteher ins Bein geschossen haben. Er wurde zu drei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt, kam danach im März 2018 in die Sicherungsverwahrung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.