• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Endlich Familie nach sieben Jahren Kerker

27.12.2008

URSBERG Das Schicksal von Anja aus Bayersried hat vor eineinhalb Jahren die ganze Republik bewegt. Das siebenjährige Mädchen hatte sein ganzes bisheriges Leben eingesperrt in einem kleinen, abgedunkelten und völlig vermüllten Zimmer verbracht. Anjas Mutter hatte das Mädchen auf einem heruntergekommenen Bauernhof im Schwäbischen versteckt. Nach seiner Befreiung lag das Kind monatelang in der Klinik. Seit einem Jahr ist es bei einer Pflegefamilie untergebracht, die nun erstmals einen Reporter hereinließ.

Das kleine, blasse Mädchen öffnet selbst die Tür und streckt dem Besucher die Hand entgegen. „Anja“, sagt sie und blickt neugierig in die Augen des Gastes. Ihre Haut ist anders als die ihrer „Schwester“, die neben ihr steht – Anja ist noch immer bleich, ein klein wenig grau. Stefanie ist ein Jahr älter, sie hat sich immer eine Schwester oder einen Bruder gewünscht. Sie ist die Tochter der Pflegefamilie, bei der die inzwischen neunjährige Anja lebt.

„Die Familie hat sich verändert, gravierend verändert“, sagt Uschi, Anjas Pflegemutter. Sie ist von Beruf Heilerziehungspflegerin im Dominikus-Ringeisen-Werk in Ursberg – ein Glücksfall. Denn „ohne meinen Beruf und ohne meinen Arbeitgeber hätten wir es niemals bis hierhin geschafft“, sagt sie.

Pflegevater Bernhard kennt Anjas Mutter, sie ist seine Cousine. Nach einem Herzstillstand lag sie lange im Koma, rang mit dem Tod. Gesund wird sie wohl nie mehr werden, und so wird sie auch niemals erklären können, was vermutlich auch nie zu erklären gewesen wäre.

Anja geht seit September in die Förderschule, das erzählt das blasse Mädchen in abgehakten Worten und versichert, dass „Anja das Spaß macht“. Sie kennt bereits die Wochentage und Monate. Aber ihr Sozialverhalten, das weiß die gelernte Heilerziehungspflegerin Uschi, das kann nicht mithalten mit dem Tempo, mit dem sie immer Neues erfährt und erfragt und manchmal gar nicht mehr aufhört, zu fragen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.