• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Mordprozess Gegen Drogendealer: Erstochen und im Wald versteckt

05.04.2016

Hildesheim Unter massiven Sicherheitsvorkehrungen hat im Landgericht Hildesheim die Neuauflage eines Mordprozesses gegen einen Mann begonnen, der im Streit um Drogengeschäfte 2013 einen anderen umgebracht haben soll. Der 30-Jährige soll einen 25-Jährigen in Hehlen bei Bodenwerder erstochen und mehrere Tausend Euro von ihm geraubt haben.

In einem ersten Prozess wurde der Mann wegen Drogenhandels verurteilt, aber vom Mordvorwurf freigesprochen, weil die Richter Notwehr nicht ausschließen konnten. Dagegen hatte der Vater des Opfers als Nebenkläger erfolgreich Revision eingelegt. Der Vater erschien auch am Montag beim erneuten Prozessauftakt im Gericht, begleitet von weiteren Angehörigen.

Im ersten Verfahren war der Angeklagte zu drei Jahren Haft wegen unerlaubten Handeltreibens mit drei Kilogramm Marihuana verurteilt worden. Er soll das Opfer in seiner Wohnung erst gewürgt und ihm dann mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Der 25-Jährige hatte vermutlich Rauschgift bei dem Mann kaufen wollen. Nach dem Tod des Opfers soll der Drogendealer die Leiche in drei Müllbeutel verpackt und mit Klebeband verschnürt in einem Waldstück versteckt haben.

Für den neuen Prozess (AZ: 26 Ks 17 Js 34672/13) vor einer anderen Hildesheimer Strafkammer sind mehrere Verhandlungstage angesetzt, das Urteil soll am 13. April gesprochen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.