• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Stadt will Goetheturm neu bauen

14.10.2017

Frankfurt /Main Nach dem vernichtenden Feuer im Frankfurter Goetheturm hat die Polizei noch keine konkreten Hinweise auf die Ursache und mögliche Brandstifter. „Die Ermittlungen auf dem inzwischen eingezäunten Brandplatz werden noch einige Tage dauern“, berichtete Polizeisprecher André Sturmeit am Freitag. Indes hat in der Main-Metropole die Diskussion über einen Nachfolgebau für den 85 Jahre alten Holzturm begonnen – es werden schon Spenden gesammelt.

Der in der Region sehr beliebte 43 Meter hohe Aussichtsturm im Frankfurter Stadtwald war am frühen Donnerstag völlig abgebrannt. Die Polizei hält Brandstiftung für wahrscheinlich – fahrlässig oder vorsätzlich. Möglicherweise haben es die Ermittler mit einer Brandserie zu tun. Vor wenigen Monaten hatten in Frankfurt und Umgebung schon drei andere Holzbauten gebrannt.

Wie schnell ein neuer Goetheturm gebaut werden kann, ist noch unklar. Ein Jahr müssten die Frankfurter mindestens warten, hatte Dezernent Jan Schneider (CDU) am Donnerstag gesagt. Nach Einschätzung vieler Fachleute könnte es auch länger dauern. Architekt Albrecht von Hegel, der die Sanierung des Goetheturms 2013/2014 geleitet hatte, hält ein Jahr Bauzeit für „sehr sportlich“. „So einen Goetheturm baut man halt nur alle 100 Jahre.“ Und die Kosten? „Man kann erst über Geld reden, wenn man weiß, was man will“, sagte er.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.