• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Neue Sendung für Guido Maria Kretschmer

21.03.2019

Köln (dpa) - Designer Guido Maria Kretschmer bekommt bei Vox eine neue Sendung. "Guidos Masterclass" startet am 29. April (20.15 Uhr), wie der Sender mitteilte.

Kretschmer trifft dann auf zwölf Meisterschüler. Von ihnen wählt er acht aus, um sie zu unterrichten. In sechs Folgen können sie bei Aufgaben aus dem Bereich des Fashion-Designs zeigen, dass sie Gespür für Schnitte, Materialien und Styles haben.

Kretschmer begleitet die Klasse dabei, legt Vox zufolge auch selbst Hand an und zeigt den Jung-Designern die hohe Kunst des Mode-Designs. "Ich denke, dass ich ein guter Lehrer bin, weil ich selber immer gut aufgepasst habe, wenn Menschen mir etwas beigebracht haben", zitiert ihn der Sender.

Dem Gewinner winken im Finale 50.000 Euro sowie eine Foto-Anzeigen-Strecke in der deutschen "Vogue". Außerdem will Kretschmer dem jungen Talent ein Jahr lang mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Kretschmer ist im Fernsehen kein Unbekannter: Auf Vox ist er bereits seit Januar 2012 mit seiner Sendung "Shopping Queen" zu sehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.