• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Drohbrief mit weißem Pulver an Kirche geschickt

18.09.2019

Hannover Im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Hannover ist am Dienstagmorgen ein Drohbrief mit einem weißen Pulver eingegangen. Ein 47 Jahre alter Angestellter habe den Brief geöffnet, aus dem die Substanz sofort heraus rieselte, teilte ein Polizeisprecher mit. Die alarmierten Rettungskräfte stellten den Mann in seinem Büro unter Quarantäne und nahmen eine Probe von dem Pulver.

Zwei Labore untersuchten die Substanz und konnten nach rund zwei Stunden Entwarnung geben – es handelte sich um einen ungefährlichen Stoff. Nach Angaben des Sprechers geht aus dem Drohbrief hervor, dass der Verfasser die Arbeit der Kirche mit Geflüchteten kritisiert. Zum genauen Inhalt des Schreibens und zur Art der Substanz wollten die Beamten aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben machen.

Eine Kirchensprecherin sagte, die EKD sei erschrocken, zu welchen Taten Menschen aus Hass auf Geflüchtete fähig seien: „Dass sich herausgestellt hat, dass die Substanz ungefährlich war und niemand im Haus zu Schaden gekommen ist, erfüllt uns mit Dankbarkeit.“

Die EKD hatte in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass sie sich mit einem eigenen Schiff an der Seenotrettung im Mittelmeer beteiligen wolle. Der Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm sagte, man wolle nicht hinnehmen, dass dort weiter Menschen ertrinken. Gemeinsam mit anderen Organisationen soll ein Verein gegründet werden, der ein Schiff kauft, umbaut und betreibt. Zu dem Bündnis gehören zahlreiche Institutionen und Organisationen, auch Kirchengemeinden und Sportvereine. Bedford-Strohm rechnet mit einem hohen sechsstelligen bis niedrigen siebenstelligen Betrag für die Aktion.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.