• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Wildunfall: Drei Schwerverletzte bei Bergung

24.12.2019

Heede /Langeln Beim Versuch, ein totgefahrenes Reh von der Straße zu räumen, sind am Sonntagabend im Kreis Pinneberg drei Menschen lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizeidirektion Bad Segeberg hatte ein Autofahrer einen Wildunfall auf einer Landesstraße abgesichert. Der 56-Jährige wollte mit zwei Männern und einer Frau das tote Tier von der Fahrbahn zerren, als plötzlich ein 78-Jähriger in die Gruppe fuhr. Dieser wollte das mit Warnblinker und eingeschaltetem Licht auf der Fahrbahn stehende Auto rechts über den Seitenstreifen passieren. Dabei touchierte er nicht nur den Wagen, sondern erfasste dahinter auch zwei Männer und eine Frau. Der 56-Jährige sowie ein 41-Jähriger und die 43 Jahre alte Frau wurden bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.