• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Vulkanausbruch Auf Hawaii: US-Behörde warnt: Röstet keine Marshmallows über der Lava!

01.06.2018

Honolulu Ob es an der Hitze liegt? Das amerikanische Bundesbehörde US Geological Survey warnt auf Twitter davor, Marshmallows über der Lava des Vulkans Kilauea zu rösten. Zwischen ihren zahlreichen Warnungen und Sicherheitstweets antwortete die Behörde auf die entsprechende Frage eines Nutzers: „Bitte versuch es nicht! Die Dämpfe können Schwefeldioxid oder Schwefelwasserstoff enthalten. Deine Marshmallows würden SCHRECKLICH schmecken! Und wenn die Schwefelsäure in der Aschewolke mit dem Zucker reagiert, gibt es eine ziemlich spektakuläre Reaktion.“

Was zunächst lustig und auch unwahrscheinlich klingt, hat wohl auch einen ernsten Hintergrund. Vor 15 Jahren erlitten drei amerikanische Touristen teils schwere Verbrennungen, als sie über der Lava des Ätna in Sizilien ihre mitgebrachten Zuckerschaumstoffstücke rösten wollten.

Nach dem Ausbruch des Vulkans hat die Aschewolke inzwischen die mehr als 3500 Kilometer südwestlich gelegenen Marshallinseln erreicht. Der nationale Wetterdienst der USA auf der Pazifik-Insel Guam forderte Bewohner mit Atemproblemen auf, in ihren Häusern und Wohnungen zu bleiben. Zugleich wiesen die Meteorologen Fluglinien und Fährgesellschaften darauf hin, dass die Sicht eingeschränkt sei. Die Marshallinseln mit ihren weniger als 100 000 Einwohnern sind einer der kleinsten Staaten der Welt.

Die Aschewolke wird auch „Vog“ genannt – eine Kombination aus den Wörtern Vulkan und Smog. Die Meteorologen erwarten, dass sie noch weiter in Richtung Westen ziehen wird und auch auf anderen Pazifikinseln Schwierigkeiten bereiten könnte. Der Kilauea auf Hawaii gehört zu den aktivsten Vulkanen der Welt. Seit Anfang Mai speit er Asche und Lava.

Björn Buske Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2156
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.