• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Chemiefabrik in Texas droht zu explodieren

01.09.2017

Houston Eine Chemiefabrik nahe der texanischen Großstadt Houston droht wegen der Überschwemmungen durch den Tropensturm „Harvey“ zu explodieren. „Die in der Fabrik genutzten Chemikalien haben sich erhitzt, nachdem die Stromversorgung zur Kühlung der Anlage ausgefallen war“, sagte der Geschäftsführer des französischen Petrochemie-Konzerns Arkema am Mittwochabend (Ortszeit). Nach dem starken Regen stehe die Fabrik knapp zwei Meter unter Wasser.

Anwohner im Umkreis von zwei Kilometern sind nach Angaben der örtlichen Behörden in Sicherheit gebracht worden. Arkema stellt in dem 40 Kilometer nordöstlich von Houston gelegenen Ort Crosby organische Peroxide her, die bei niedrigen Temperaturen gelagert werden müssen. Inzwischen hat „Harvey“ den Staat Louisiana erreicht.

Das US-Hurrikan-Zentrum hat Sturm „Harvey“ zu einem tropischen Tiefdruckgebiet herabgestuft. Die Zahl der bestätigten Todesfälle stieg auf mindestens 31. In der Stadt Orange kamen zwei Menschen ums Leben, wie Bezirksrichter Stephen Carlton mitteilte. Der Bezirk um die schwer getroffene Stadt Houston bestätigte am Mittwoch sechs weitere Tote. Im Süden von Texas traten mehrere Tausend Liter Rohöl aus Lagertankern aus. In Houston sollten am Donnerstag teilweise wieder Busse und Bahnen fahren.

.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.