• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Inzest: Haft vorerst ausgesetzt

28.03.2008

LEIPZIG Der wegen Inzest verurteilte Familienvater Patrick S. aus Leipzig muss zunächst nicht ins Gefängnis. Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat die Vollstreckung vorerst eingestellt, sagte Behördensprecher Lutz Lehmann am Donnerstag.

Hintergrund sei ein Gnadengesuch des 31-Jährigen, der mit seiner 23 Jahre alten Schwester vier Kinder hat. Dieses läge dem Justizministerium in Dresden inzwischen vor. Laut Lehmann wird das Gesuch zunächst an die Staatsanwaltschaft zur Prüfung weitergeleitet.

Der Leipziger muss noch etwa 17 Monate Freiheitsstrafe absitzen. Insgesamt war er zu einer zweieinhalbjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Vor zwei Wochen hatte das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe das Inzest-Verbot bekräftigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.