• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Kein Nachwuchs in Sicht: Justin Bieber entschuldigt sich für Baby-Aprilscherz

03.04.2019

New York (dpa) - Der kanadische Popsänger Justin Bieber (25) hat für seinen Aprilscherz vom Montag via Instagram Abbitte geleistet. "Ich bin ein Witzbold, und es war ein APRIL, APRIL", schrieb der Sänger am Dienstagabend (Ortszeit).

Und weiter: "Aber ich möchte mich entschuldigen, Verantwortung übernehmen und mich bei den Menschen entschuldigen, die beleidigt waren. Ich wollte wirklich nicht, dass jemand von einem Witzbold verletzt wird."

Dazu postete Bieber den Ausschnitt eines Artikels von "Fox News", die am 2. April über die Social-Media-Kritik an dem Popstar berichtet hatten. Am Montag hatte der Kanadier Fans mit dem kommentarlosen Ultraschallbild einer Schwangeren verwirrt. Bieber, der mit dem Model Hailey Baldwin (22) verheiratet ist, stellte nach ersten Glückwünschen ein weiteres Foto online, auf dem Baldwin scheinbar von einem Arzt untersucht wird.

Erst mit dem dritten Foto gab sich Bieber dann als Scherzbold zu erkennen: Per Fotomontage taucht ein kleiner Hund in einer Ultraschallaufnahme auf. "Halt, oh mein Gott, ist das ein ... April, April", schrieb der 25-Jährige zu dem Bild. Einige Fans bezeichneten die falschen Baby-News als "widerlich" und "respektlos".

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.