• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Unfall: Kleinflugzeug auf Brockengipfel verunglückt

12.04.2014

Magdeburg Wrackteile eines Kleinflugzeugs liegen verstreut auf dem Brocken, wo sonst bei gutem Wetter Tausende Touristen flanieren: In der Maschine verbrannten am Freitag zwei Menschen, nachdem die einmotorige Cessna bei dichtem Nebel auf dem höchsten Harzgipfel abgestürzt war. Zuvor hatte sie den 27 Meter hohen Mast der Brocken-Wetterstation gerammt. Bei dem Piloten soll es sich um einen 38-Jährigen handeln. Neben ihm saß ein 40-Jähriger. Nach Informationen der Polizei starteten sie von der Insel Rügen aus.

Das Flugzeug war auf dem Weg von der Insel Rügen nach Reichelsheim bei Frankfurt am Main. Laut dem Flugplatz Güttin auf Rügen waren die Männer um 7 Uhr gestartet. Um 8.35 Uhr stürzten sie auf dem 1141 Meter hohen Brocken ab. Nach Polizeiangaben wurden die Leichen im Laufe des Tages geborgen.

Matthias Glenk von der Wetterwarte auf dem Brocken sagte, er habe am Morgen einen lauten Knall gehört. „Die Sichtweite beim Absturz der Maschine lag bei nicht einmal 20 Metern“, berichtete er. Das sei aber auf dem Berg nichts Ungewöhnliches.

Brockenwirt Daniel Steinhoff sagte, das sei das erste derartige Unglück gewesen. „Wir haben Glück gehabt, dass das Flugzeug nicht gegen das Hotel geflogen ist.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.