• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Ist Köln das neue Berlin?

20.07.2019

Köln /Berlin Das internationale Fachmagazin „DJ Mag“ kürte dieses Jahr den Kölner Club Bootshaus statt wie jahrelang das legendär-verruchte Berliner Berghain zum besten Club in der Bundesrepublik. Wie steht es eigentlich um das Nachtleben in Deutschland?

Das Bootshaus befindet sich auf einem abgelegenen Werftgelände unter einer Rheinbrücke. Das hat sich herumgesprochen. Ungefähr die Hälfte aller Besucher ist nach Schätzungen der Betreiber nicht aus Köln, kommt extra für die Partys her.

Im Berghain gibt man sich betont exklusiv, die Türsteher sind berüchtigt. Ins Bootshaus dagegen darf jeder hinein, der will. Die meisten Tickets werden – ebenfalls clubuntypisch – wie bei Konzerten vorab online verkauft. An der Tür wird niemand wegen seines Outfits abgewiesen, sagen die Betreiber. Nur zu betrunken oder aggressiv darf man nicht sein.

Über einen Außenbereich, der mit zusammengezimmerten Theken und hölzernen Emporen ringsherum wie eine Piraten-Lagune anmutet, gelangt man auf den Main Floor, den größten Partybereich. Wie in einer Arena drängen sie sich auf Stufen hinter- und übereinander. In den ersten Reihen kleben die Menschen förmlich an der Scheibe vorm DJ-Pult. Eine Anlage, die ausreichen würde, um eine Festivalbühne zu beschallen, pumpt tiefe Bässe durch die Halle. Feuer schießt aus Flammenwerfern an der Decke. „Eine solche Atmosphäre hat man nirgendwo sonst“, sagt Club-Besitzer Fabian Thylmann.

Der Frankfurter Kulturwissenschaftler Christian Arndt sagt: „Das Bootshaus hat sich musikalisch sehr breit aufgestellt, vieles, was hier musikalisch passiert, wäre im Berghain oder auch im Robert Johnson in Offenbach undenkbar.“ Es gebe da sehr verschiedene Philosophien beim Booking, also dem Engagieren der DJs.

Über den vermeintlichen Niedergang des deutschen Nachtlebens lässt sich viel spekulieren. Doch manchem geht die Club-Kultur noch immer – oder gerade jetzt – buchstäblich unter die Haut: Im Außenbereich des Bootshauses lassen sich die Gäste bei Tätowierern Schriftzug und Logo des Clubs stechen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.