• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Köln und Mainz enthüllen Rosenmontagswagen

07.02.2018

Köln /Mainz Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un mit Rakete, US-Präsident Donald Trump als Walze, deutsche Autobauer im Diesel-Sumpf und natürlich die Groko: Der Kölner Karneval arbeitet sich am Rosenmontag an den großen Themen der vergangenen Monate ab. „Wir haben uns dieses Jahr schon ein bisschen mehr mit der Weltpolitik und Umweltthemen beschäftigt, als das vielleicht in den vergangenen Jahren so war“, sagte Zugleiter Alex Dieper am Dienstag.

Auch die Mainzer Fastnacht verspottet die langwierige Regierungsbildung in Berlin. Gleich zwei Motivwagen des Rosenmontagszugs rollen mit Styropor-Figuren von Kanzlerin Angela Merkel durch die Straßen der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt. Eine Satire zeigt sie beim Probieren von Kleidung in verschiedenen Farben bis zum Entschluss, „den alten Frack nochmal anzuziehen, also die Groko“, wie es Zeichner Michael Apitz am Dienstag bei der Präsentation in Mainz formulierte.

Ein zweiter Wagen stellt Merkel als Kanzlerin des Jahres 2111 dar – als Schildkröte mit einem in alle Richtungen zustimmend nickenden Kopf. „Droht Ungemach und Missgeschick, zieht sie den Kopf einfach zurück“, reimt dazu der Mainzer Carneval-Verein (MCV).

Durch den Kakao gezogen wird in Mainz auch SPD-Chef Martin Schulz. Er wird von den Narren als „Rohrkrepierer“ verspottet. Wie im vergangenen Jahr wenden sich die Mainzer Narren auch gegen „dumpfe Sprüch“.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-panorama 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.