• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Notfall: Kühlbox rettet Schiffbrüchige

06.01.2012

SYDNEY An eine Kühlbox geklammert haben zwei Elfjährige und ihre Väter vor Australien den Untergang ihres Fischerbootes überlebt. Die vier wurden am Donnerstag nach einer Dreiviertelstunde aus dem Meer gefischt, berichtete der Chef der Westpac-Lebensretter, Steve Leahy, im Fernsehen. Sie entdeckten die Gruppe vom Helikopter aus rund sieben Kilometer vor dem Hafen von Sydney und warfen ein aufblasbares Rettungsboot ab. Die vier wurden kurz darauf von der Wasserpolizei in den Hafen gebracht.

Scott Smiles (43) und Rick Matthews (46) waren mit ihren Söhnen im Morgengrauen zum Fischen herausgefahren – auf dem zwölf Meter langen Boot „Intrepid“, das sie erst vor zwei Wochen gekauft hatten. „Ich sah schwarzen Rauch aus dem Auspuff kommen“, berichtete Smiles Reportern nach der Rettung. „Ich rannte runter, um den Motor abzustellen. Da drang schon das Wasser ein.“

Die Männer machten dem Bootsnamen – übersetzt „unerschrocken“ – alle Ehre. Matthews sah die Katastrophe kommen und zog den Jungen die Schwimmwesten an. Einer der Männer setzte noch einen Handy-Notruf ab, doch war die Leitung tot, ehe er viel sagen konnte. Smiles schnappte sich seine Geldbörse, die Kühlbox und die Notfunk­bake, und die vier sprangen ins Wasser. „Das Boot ging innerhalb von einer Minute unter“, sagte er. Er konnte mit der Bake den Notrufalarm aus dem Wasser aktivieren.

„Sie haben echt Glück gehabt. Und ihren Menschenverstand eingesetzt“, sagte Leahy. Dass sich Smiles die Notrufbake schnappte, dürfte ihnen das Leben gerettet haben. „Wenn er das nicht gemacht hätte, würden wir wahrscheinlich immer noch nach ihnen suchen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.