• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Brandstifter zündet in Japan Filmstudio an

19.07.2019

Kyoto Bei einem von einem Brandstifter gelegten Feuer in einem populären japanischen Animationsstudio sind 33 Menschen ums Leben gekommen. 36 weitere seien verletzt worden, zehn davon lebensgefährlich, teilte Kazuhiro Hayashi von der Feuerwehr in Kyoto mit.

Der mutmaßliche Täter überlebte verletzt und wurde in einem Krankenhaus behandelt. Da er das Feuer im Eingangsbereich des dreigeschossigen Gebäudes gelegt haben könnte, habe er den Mitarbeitern des Studios möglicherweise den direkten Fluchtweg blockiert, berichteten japanische Medien. Einige seien eine Treppe hochgelaufen, die aufs Dach führte, berichtete die Feuerwehr.

Nach Angaben der Polizei der Präfektur Kyoto stürmte der mutmaßliche Täter in das Gebäude und verteilte einen Brandbeschleuniger zunächst unbekannter Art.

Überlebenden zufolge schrie er „Sterbt!“, als er die Substanz auf den Boden fallen ließ und die Flammen entzündete. Eine Frau, die die Festnahme des mutmaßlichen Täters beobachtete, sagte dem Fernsehsender NHK, der Mann habe zugegeben, Benzin vergossen und mit einem Feuerzeug angesteckt zu haben. Er sei an Armen und Beinen verletzt worden und habe wütend erklärt, ihm sei etwas gestohlen worden, möglicherweise von der Firma.

NHK zeigte auch Messer, die am Tatort von der Polizei sichergestellt wurden. Unklar war zunächst, ob sie dem Verdächtigen gehörten, der laut Polizei 41 Jahre alt und kein Angestellter des Studios ist.

KyoAni wurde im Jahr 1981 als Animations- und Comicbuch-Produktionsstudio gegründet. Bekannt ist es für seine populären Geschichten über junge Schülerinnen, etwa „K-On!“, „Lucky Star“ und „Harui Suzumiya“. Der Präsident des Unternehmens, Hideaki Hatta, sagte, es habe in der Vergangenheit mehrere anonyme Todesdrohungen gegeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.