• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
46 Millionen Euro für „Seute Deern“
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Bremerhavener Wahrzeichen
46 Millionen Euro für „Seute Deern“

NWZonline.de Nachrichten Panorama

Milow hat Probleme, Freundschaften zu pflegen

28.05.2019

Berlin (dpa) - Der belgische Songwriter Milow (37, "Ayo Technology") findet es schwer, Beruf und Freundschaften unter einen Hut zu bringen.

Das ist eine der größten Herausforderungen in meinem Job", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Als Musiker bist du ständig unterwegs und lebst in einer Blase. Das nimmt mich meist so mit, dass ich vergesse, mit meinen Freunden in Kontakt zu bleiben.

Der Sänger, der seit 2012 vorwiegend in Los Angeles lebt, hat noch viele Freunde zu Hause. Er versuche mittlerweile, ganze Wochenenden in seine Heimatstadt in der Nähe von Brüssel zu fahren, um sich über ihren Alltag austauschen zu können. "Aber ich will nicht leugnen, dass es ziemlich schwer für mich ist."

Der Belgier, der in der aktuellen Staffel der Vox-Musikshow "Sing meinen Song" auch auf Deutsch singt, bringt an diesem Freitag seine neue Platte "Lean Into Me" auf den Markt, auf der es auf mehreren Liedern auch um Freundschaften geht.  

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.