• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Britischer Schauspieler: Darth-Vader-Darsteller David Prowse gestorben

30.11.2020

London Der britische Schauspieler David Prowse, bekannt geworden als Darsteller der finsteren „Star Wars“-Figur Darth Vader, ist Medienberichten zufolge tot. Er starb im Alter von 85 Jahren, wie etwa die britische BBC am Sonntag unter Berufung auf Agent Thomas Bowington meldete. „Möge die Macht immer mit ihm sein!“, sagte Bowington demnach. Prowse sei nach kurzer Krankheit gestorben - ein Verlust für „Millionen von Fans auf der ganzen Welt“.

Seine Statur mit rund zwei Metern Körperlänge soll Prowse zu seiner Rolle als Darth Vader verholfen haben, als 1977 der erste „Star Wars“-Film „Krieg der Sterne“ herauskam. Darth Vader steht in der berühmten Filmreihe auf der dunklen Seite der Macht und ist Gegenspieler des Helden Luke Skywalker.

In den Kampfszenen von Darth Vader war Prowse durch Fechter Bob Anderson ersetzt worden, der bereits 2012 im Alter von 89 Jahren gestorben war. „Obwohl er berühmt dafür war, viele Monster zu spielen - für mich und alle, die Dave kannten und mit ihm arbeiteten, war er ein Held in unserem Leben“, sagte Bowington laut BBC.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.