• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Schulstart für Prinzessin Charlotte und Prinz George

12.09.2020

London Wie für viele andere Kinder in Großbritannien hat auch für die Nachwuchs-Royals George (7) und Charlotte (5) das neue Schuljahr begonnen – zur Erleichterung ihres Vaters Prinz William. „Ich denke, dass alle Eltern gerade aufatmen“, sagte der 38-Jährige bei einem Besuch in Belfast, wie das „People“-Magazin berichtete. Prinz William traf sich am Mittwoch zum Anlass des Emergency Services Day (999 Day) mit Notfallhelfern der Polizei von Nordirland (PSNI) und sprach mit ihnen unter anderem über ihre Familien und die Corona-Pandemie.

In den vergangenen Monaten wurden die Kinder von William und Kate daheim unterrichtet. „Die letzten fünf Monate waren wundervoll für uns, aber es waren auch lange fünf Monate“, sagte der Herzog von Cambridge. Die Familie hatte sich zu der Zeit auf ihr Anwesen Anmer Hall in der Grafschaft Norfolk zurückgezogen. Ihre offizielle Residenz ist der Kensington-Palast mitten in London. Dort liegt auch die „Thomas’s Battersea School“, die George und Charlotte besuchen. Ihr jüngerer Bruder Louis (2) ist noch wenig in der Öffentlichkeit zu sehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.