• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Panzerknacker im Lübecker Rathaus

07.08.2019

Lübeck Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau ist freudig überrascht: 30 silberne Thomas-Mann-Gedenkmünzen, eine goldene Gedenkmünze des Lübecker Senats und eine große Rolle Eintrittskarten für Rathausführungen zum Preis von 1,50 Deutsche Mark (0,77 Euro) befinden sich in dem Tresor, der am Dienstag unter großem Medieninteresse geknackt wurde.

„Oha, Münzen mit dem Konterfei von Thomas Mann. Das ist mehr, als ich erwartet hatte“, sagt der Bürgermeister. Lindenau hat auch gleich eine Idee, wie man die alten Tickets verwenden kann. „Wir könnten den Lübeckern Rathausführungen zum alten Preis anbieten, den sie in DM zahlen können“, schlägt er vor. Inzwischen kostet die Führung mit 4 Euro deutlich mehr.

Die beiden Tresore – der kleinere von der Größe einer Minibar, der größere mehr als 1,50 Meter hoch und rund eine Tonne schwer – stehen bereits seit Jahrzehnten im Rathaus. Anstehende Renovierungsarbeiten waren der Anlass, sie öffnen zu lassen.

Sicherheitstechniker Sebastian Hahn braucht rund 15 Minuten, um den kleineren der beiden Tresore zu öffnen. Als schließlich auch der größere nach ein paar Stunden aufgibt, offenbart er unter anderem interne Verschlussakten aus der Zeit des Kalten Krieges.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.