• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Moderatorin Wibke Bruhns gestorben

22.06.2019

Mainz Die erste Nachrichtenmoderatorin des ZDF, Wibke Bruhns, ist am Donnerstagabend im Alter von 80 Jahren gestorben. Dies habe die Familie dem ZDF bestätigt, sagte eine Sprecherin des Senders.

Die in Halberstadt geborene und lange in Berlin lebende Journalistin war 1971 die erste Frau, die eine Nachrichtensendung im westdeutschen Fernsehen präsentierte. Ihre Erinnerungen an diese Zeit hielt sie 2012 in ihrem Buch „Nachrichtenzeit“ fest. Anfang der 70er Jahre engagierte sich Bruhns im Wahlkampf für die SPD. 2004 legte sie mit dem Titel „Meines Vaters Land“ ein vielbeachtetes Buch über ihren Vater vor, den 1944 in Berlin-Plötzensee hingerichteten Nazi-Gegner und Mitwisser des gescheiterten Hitler-Attentates vom 20. Juli, Hans-Georg Klamroth. Mit einem hartnäckigen Gerücht räumte sie in „Nachrichtenzeit“ auf: Mit Willy Brandt sei nie was gewesen, auch nicht nachts zu zweit in der Hotelsuite des Kanzlers auf Israel-Besuch 1973.

„Wibke Bruhns war eine Frau mit Haltung und dem Mut einer Pionierin“, sagte ZDF-Chefredakteur Peter Frey. Ihr Volontariat bei der „Bild“-Zeitung brach sie nach dem Bau der Berliner Mauer 1961 aus politischen Gründen ab, wechselte zunächst zum Norddeutschen Rundfunk (NDR), dann zum ZDF.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.