• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Verdacht gegen Pfleger: Erste Hinweise

08.03.2018

München Im Fall des unter Mordverdacht stehenden Hilfspflegers hat die Münchner Polizei bislang 26 Hinweise aus der Bevölkerung bekommen. Dabei gingen Informationen über acht konkrete Orte ein, an denen sich der 36-Jährige aufgehalten oder gearbeitet haben soll. Nach Angaben der Ermittler handelt es sich um Berlin, Hannover und Forchheim sowie um Ortschaften in den Landkreisen Fürstenfeldbruck, Traunstein, Kitzingen (alle Bayern), Tuttlingen (Baden-Württemberg) und im Märkischen Kreis (Nordrhein-Westfalen).

Der Pfleger steht im Verdacht, einen 87-jährigen Pflegebedürftigen aus Ottobrunn bei München mit Insulin getötet zu haben.

In vier weiteren Fällen wird geprüft, ob ihm versuchter Mord vorgeworfen werden kann. Der Mann aus Polen war in ganz Deutschland im Einsatz. Mit einer bundesweiten Fahndung wollen die Ermittler herausfinden, wo genau er noch beschäftigt war.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.