• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Hurrikan „Dorian“ will nicht weichen

04.09.2019

Nassau /Miami Quälend langsam zieht der zerstörerische Hurrikan „Dorian“ über die Bahamas. Der Wirbelsturm habe sich direkt nördlich der Insel Grand Bahama festgesetzt, teilte das US-Hurrikanzentrum am Dienstagmorgen (Ortszeit) mit. Auf der karibischen Inselgruppe südöstlich der Küste Floridas hat der Wirbelsturm schwere Zerstörungen hinterlassen. Teile Grand Bahamas wurden großflächig überschwemmt. Mindestens fünf Menschen starben.

In einem Video, das die Zeitung „Tribune“ auf ihrer Website teilte, hielt ein Einwohner auf Grand Bahama das Endzeitbild fest, das sich ihm vor den Fenstern seiner höher gelegenen Wohnung bot: Fluten umtoben das Gebäude, Sturmböen rütteln an Palmen und Nachbarhäuser stehen bis zum Dach unter Wasser. Trümmer treiben in der grauschäumenden Meerbrühe vorbei.

Angesichts der Zerstörung zog Regierungschef Hubert Minnis einen dramatischen Vergleich: „Die Bahamas sind derzeit im Krieg, sie werden von Hurrikan ,Dorian’ angegriffen“, zitierte ihn die Zeitung. Der Inselstaat habe keine Waffe, um sich gegen den Angriff eines solchen Feindes zu verteidigen. Die Einwohner von Grand Bahama waren aufgerufen, weiter Schutz zu suchen. Da die Windgeschwindigkeit mit bis zu 195 Kilometern pro Stunde leicht nachließ, stufte das US-Hurrikanzentrum das Unwetter zwar von der zweithöchsten Hurrikan-Kategorie auf die Stufe 3 herab. Die Experten warnen jedoch, dass „Dorian“ ein mächtiger Hurrikan bleiben werde. Anwohner berichteten von Angehörigen auf Grand Bahama, die auf den Dachböden ihrer Häuser auf Hilfe warteten. Damit folgten sie einer Aufforderung der Katastrophenschutzbehörde, nicht das eigene Heim zu verlassen, sondern den höchstgelegenen Ort darin aufzusuchen. Das US-Hurrikanzentrum geht davon aus, dass sich der Wirbelsturm in zähem Tempo von den Bahamas nach Nordwesten weiterbewegt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.