• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Trauriger Rekord In Den Usa: Zahl der Corona-Fälle überschreitet fünf Millionen

10.08.2020

New York In den Vereinigten Staaten hat die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle die Marke fünf Millionen überschritten. Den traurigen Rekord verzeichnete die Johns Hopkins University am Sonntag. Nirgendwo sonst auf der Welt haben sich so viele Menschen mit dem neuen Coronavirus angesteckt.

Die Zahl der tatsächlichen Fälle in den USA dürfte nach Ansicht vieler Gesundheitsexperten etwa zehnmal höher liegen. Als Grund dafür werden einerseits die beschränkten Testmöglichkeiten genannt. Andererseits verläuft der Großteil der Infektionen mild, daher werden viele Erkrankungen nicht gemeldet oder gar nicht erst erkannt.

In den USA infizieren sich pro Tag derzeit etwa 54.000 Menschen mit dem Virus. In der zweiten Julihälfte lag der Tageswert bei über 70.000. Zwar ist dieser nun wieder gesunken, aber in fast 20 US-Staaten steigt die Zahl der Neuinfektionen und in fast allen die Zahl der Todesopfer. Viele Amerikaner weigern sich, Mund- und Nasenschutz zu tragen und Abstand zu Sozialkontakten zu halten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.