• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Bill Cosby wegen sexueller Nötigung schuldig gesprochen

27.04.2018

Norristown Der US-Entertainer Bill Cosby (80) ist in seinem Prozess wegen sexueller Nötigung schuldig gesprochen worden. Die zwölfköpfige Jury teilte ihre Entscheidung am Donnerstag am Gericht in Norristown im US-Bundesstaat Pennsylvania mit, wie US-Medien übereinstimmend berichteten.

Die Jury musste die Frage beantworten, ob Cosby 2004 die frühere Universitätsangestellte Andrea Constand gegen ihren Willen mit Tabletten außer Gefecht gesetzt und dann sexuell genötigt hat.

Ein erster Prozess gegen Cosby war vor rund zehn Monaten geplatzt, weil sich die Geschworenen auch nach tagelangen Beratungen nicht einigen konnten. Bei einer Verurteilung droht Cosby, der in den 1980er Jahren mit der „Bill Cosby Show“ berühmt geworden war, eine lange Haftstrafe.

Staatsanwaltschaft und Verteidigung hielten am Dienstag ihre Abschlussplädoyers. Cosbys Verteidigung sieht Constand als Trickbetrügerin, die es auf Cosbys Geld abgesehen gehabt habe. Zu den Abschlussplädoyers war Cosby erstmals im zweiten Prozess von seiner Ehefrau Camille begleitet worden.

Der Entertainer hat die Vorwürfe zurückgewiesen und über seine Anwälte mitteilen lassen, die Vorgänge seien einvernehmlich gewesen. In einer außergerichtlichen Einigung wenige Monate nach dem Vorfall hatte er Constand bereits mehr als drei Millionen Dollar gezahlt. Selbst aussagen wollte Cosby aber auch im zweiten Prozess nicht.

Insgesamt haben bislang mehr als 50 Frauen Cosby öffentlich sexuelle Belästigung vorgeworfen, die meisten Fälle sind verjährt.

Mehr zum Thema:

Bonny & Claudia: Blogbeiträge zum Thema „sexuelle Belästigung“

Lesen Sie auch: Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz – Warum der laute Aufschrei so schwerfällt

Lesen Sie auch: Ist doch gar nichts passiert – Sexuelle Übergriffe im Nordwesten

Weitere Nachrichten:

Staatsanwaltschaft