• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Tesla kracht in Baumarkt

23.01.2020

Nortorf Nach einem tödlichen Unfall mit einem Tesla in Schleswig-Holstein soll ein Gutachter der Staatsanwaltschaft die Ursachen klären. „Wir wollen wissen, ob möglicherweise ein technischer Defekt des Tesla-Unfallautos vorlag oder ein Eigenverschulden der Fahrerin“, sagte Oberstaatsanwalt Axel Bieler am Mittwoch in Kiel. Zu den offenen Fragen gehöre auch, ob das Fahrzeug des US-Herstellers teilautonomes Fahren ermöglicht habe. Bei dem Unfall an einem Baumarkt kam eine 76 Jahre alte Kundin ums Leben.

Laut Polizei war der Wagen am Dienstagnachmittag in den Eingang des Baumarkts in Nortorf (Rendsburg-Eckernförde) gefahren. Eine Tür zersplitterte, ein Container mit Blumen wurde in den Vorraum geschoben, auch gestapelte Briketts und andere Waren stürzten um.

Helfer kümmerten sich um die 70-jährige Fahrerin und deren Ehemann im Auto – sie blieben unverletzt. Auch zwei Kunden, die von Briketts an den Beinen getroffen wurden, blieben weitgehend unverletzt. „Kurz darauf stellte man jedoch fest, dass sich unter den Trümmern noch eine weitere Person befand. Dabei handelte es sich um die 76-Jährige“, so die Polizei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.