• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Polizist geigt Gaffern an Unfallstelle die Meinung

23.05.2019

Nürnberg Der beherzte und direkte Umgang eines bayerischen Polizisten mit Gaffern sorgt im Internet für Aufsehen. Bei einem schweren Unfall auf der A6 bei Nürnberg war am Dienstagmittag ein Lasterfahrer ums Leben gekommen. Auf der gegenüberliegenden Fahrbahn bremsten daraufhin immer wieder Fahrer ihre Autos ab, um mit Handys oder Tablets Bilder vom Geschehen zu machen. Daraufhin platzte dem Leiter der Verkehrspolizei Feucht, Stefan Pfeiffer, der Kragen.

Einen Lastwagenfahrer schrie er an, andere fotografierte er selbst, um ein Ermittlungsverfahren einleiten zu können. In den Verkehr griffen die Polizisten nicht ein, um die Staubildung nicht noch weiter zu unterstützen.

Später, als die linke Spur der Unfallfahrbahn wieder freigegeben war, fuhren auch hier Menschen mit gezücktem Smartphone langsam an der Unfallstelle vorbei. Pfeiffer und seine Kollegen zogen nun zehn Schaulustige aus dem Verkehr und kassierten ab. Einige fragte er sogar, ob sie nicht näher an die Leiche heran treten wollten: „Einfach nur 128,50 Euro zu verlangen und sie wieder weiterzuschicken, da ist der Lerneffekt relativ gering.“ Das direkte Konfrontieren mit der Situation würde die Leute schockieren und klar machen: „Das ist hier kein Spiel, sondern bittere Realität.“

Die überraschten Fahrer wollten sich der Leiche nicht nähern. Neben der Zahlungsaufforderung hatte Pfeiffer einfache Worte für sie übrig: „Schämen Sie sich!“

Christian Schwarz Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2160
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.