• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

In der Nacht zum 2. Advent: DWD erwartet „kräftige“ Schneefälle im Norden

05.12.2021

Offenbach „Edi“ sorgt in den kommenden Tagen für nasskaltes Schmuddelwetter. Am Sonntag dürfte das von der Nordsee kommende Tief aber zunächst einmal Schnee bringen. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, dürfte es in der Nacht zum Sonntag vor allem im Norden Deutschlands kräftig schneien. „Selbst in der Norddeutschen Tiefebene kann sich eine geschlossene Schneedecke ausbilden.“

Auch tagsüber sind Mütze und Schal angesagt. Den Meteorologen zufolge dürften am zweiten Advent im Westen und im Süden Schnee- und Graupelschauer niedergehen. In tiefen Lagen im Westen und Nordwesten dürfte es bei vier bis sieben Grad regnerisch werden. Kälter bleibt es im Nordosten mit zwei Grad. Im Osten könnte sich die Sonne zeigen.

Den Meteorologen zufolge lassen die Schnee- und Regenfälle zum Wochenstart kurzzeitig nach. Ein paar Schneeschauer seien am Montag lediglich an der Ostsee, in der Lausitz und im Südosten Bayerns zu erwarten. Ansonsten bleibe es trocken bei Höchstwerten zwischen einem Grad im Osten und fünf Grad am Rhein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.