• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Der Knochenjob am Ballermann

08.08.2019

Palma In knappen Shorts und bauchfrei steht Mia Julia etwas ratlos auf der Bühne, gegen das lautstarke Publikum kommt sie kaum noch an. Seit Minuten singt das Partyvolk im vollgepackten Kultlokal Bierkönig auf Mallorca „Mia Julia Olé! Mia Julia Olé!“. Die 32-Jährige hat wieder alles gegeben, die singenden Touristen sind glücklich. Dabei ist es gerade erst Nachmittag an der Playa de Palma. Nur ein paar Tage später muss Mia Julia schon nach dem ersten Lied ihre Show abbrechen – ihre Stimme macht nicht mehr mit.

„Ich hatte Schmerzen und das war das Zeichen, ich muss sofort aufhören damit, so sehr ich es auch versucht habe und auch wollte“, schreibt sie ihren Fans auf Instagram. „Ich muss meinen Terminplan überdenken, ich merke, ich kann nicht immer und alles machen“, gibt sie offen zu. Denn die Touristen am Ballermann monatelang fast pausenlos zu unterhalten, das ist nicht nur Spaß, sondern harte Arbeit. „Ich hab mich schon gewundert, wie du das aushältst... kein Mensch schafft so ein Programm“, kommentiert ein mitfühlender Fan bei Instagram.

Seit sieben Jahren singt Mia Julia Brückner, so ihr voller Name, an der Playa de Palma – im Bierkönig und in der Disco, die so heißt wie ihre Heimat: Oberbayern. Früher war sie Friseurin, später eine Zeit lang Erotikdarstellerin. Außer einer Stippvisite im Kirchenchor hatte sie nie Musik gemacht, bevor sie am Ballermann anfing. Ihr Mann Peter kümmert sich bei den Shows um den Sound, sie macht mit Songs wie „Endlich wieder Malle“ die Stimmung auf der Bühne.

Seit zehn Jahren sind die beiden verheiratet, ein eingespieltes Team. Sie reisen von Auftritt zu Auftritt, zwischendurch auch nach Luxemburg und Deutschland, danach zurück auf die Insel. Bis Ende August wollte Mia Julia mindestens einmal am Tag auftreten – so zumindest sah der Plan aus. Auch danach geht die Saison noch weiter.

Von Montag bis Freitag auf Mallorca, am Wochenende in Deutschland, das sei normal für die Stars der Playa, sagt Peter Wackel. Der 42-Jährige ist in seiner 20. Saison als Sänger am Ballermann. „An Samstagen und Sonntagen sind die Läden hier sowieso voll, da braucht man keine großen Namen auf der Bühne.“ Also düsen die Schlagersänger dann kurz in die Heimat.

Wer die echten Stars live am Ballermann sehen will, also Jürgen Drews und Mickie Krause, oder eben Mia Julia und Peter Wackel, der muss unter der Woche in die Partytempel kommen. Der Eintritt im Bierkönig oder im Megapark ist dabei frei.

Es ist Dienstag, 21 Uhr. Im Bierkönig herrscht gute Stimmung. Wackel, der bürgerlich Steffen Peter Haas heißt, legt gleich richtig los und startet das Konzert mit seinem wohl größten Hit „Scheiß drauf (Malle ist nur einmal im Jahr)“. Seit der Veröffentlichung 2013 ist der Song zum Klassiker an dem prominenten Strandabschnitt avanciert. In gelbe und pinkfarbene Bierkönig-Leibchen gekleidet steht das Publikum auf Stühlen und Hockern, singt textsicher jede Zeile mit.

Die Playa kann auch Sprungbrett sein: Mia Julia hat gerade einen Plattenvertrag mit dem Label Universal unterschrieben. Ein neues Album ist in Planung. Von Januar bis Mai kommenden Jahres steht eine Tour an – wenn sie denn wegen der Stimmprobleme nicht „auf stumm geschaltet“ ist, wie sie es selbst nennt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.