• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Plante Justizbeamter Verbrecher-Flucht?

01.03.2010

AACHEN Beim Ausbruch der Schwerverbrecher Peter Paul Michalski und Michael Heckhoff aus der Justizvollzugsanstalt Aachen im November soll ein Gefängniswärter eine größere Rolle gespielt haben, als bisher mitgeteilt wurde. Die Initiative für die Fluchtpläne sei nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft maßgeblich von dem 40-jährigen JVA-Bediensteten ausgegangen, heißt es in Medienberichten.

Der Beamte soll die zu lebenslanger Haft und anschließender Sicherungsverwahrung verurteilten Schwerkriminellen für seine Zwecke ausgewählt haben. Als Gegenleistung habe er laut Anklageschrift mit 200 000 Euro an der Beute von geplanten Banküberfällen beteiligt werden wollen. Der Justizbeamte soll über Monate ein Vertrauensverhältnis zu den Gefangenen aufgebaut und den bevorstehenden Fluchtbeginn mit der Handy-Nachricht „Nur die Ruhe! Maximal noch ’ne halbe Stunde – und das Paradies liegt vor euch!“ angekündigt haben.

Michalski und Heckhoff waren am 26. November aus der JVA Aachen geflohen. Der JVA-Mann hatte ihnen nach Angaben der Staatsanwaltschaft eine Schreckschusspistole gegeben und sie zur Transportschleuse gebracht. Im Innenhof überwältigten sie einen unbeteiligten Gefängniswärter. Der 40-Jährige stattete das Duo dann mit zwei Dienstpistolen aus – und entließ es in die Freiheit. Einige Tage später wurden die beiden – getrennt voneinander – gefasst.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.