• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Drei Tote in Gästezimmer in Passau gefunden

11.05.2019

Passau (dpa) - In einem Gästezimmer einer Pension in Passau sind drei Leichen gefunden worden. Es handele sich um zwei Frauen im Alter von 31 und 33 Jahren und einen 54-jährigen Mann, teilte die Polizei mit. Mitarbeiter der Pension hatten die Leichen gefunden.

Die Polizei stellte in dem Zimmer zwei Armbrüste sicher. Informationen, wie die drei Menschen ums Leben kamen, gab es zunächst nicht, auch die Hintergründe sind noch völlig unklar. Die Ermittlungen würden "mit Hochdruck und in alle Richtungen geführt", hieß es von der Polizei. Es gebe bislang keine neuen Erkenntnisse.

Die Pension liegt mitten im Grünen am Rande von Passau an dem Fluss Ilz. Äußerlich deutete am Abend nichts mehr auf den Polizeieinsatz hin. Der Betrieb lief, ein Schild zeigte an: "Heute geöffnet". Im strömenden Regen hielten sich lediglich ein paar Fotografen vor dem Gebäude auf.

Die drei Toten stammen den Angaben zufolge aus Niedersachsen und Rheinland-Pfalz und hatten sich am Freitag in der Pension eingemietet. In welchem Verhältnis sie zueinander standen, ist unklar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.