• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Prominente trauern um Miriam Pielhau

14.07.2016

Deutsche Prominente zeigen sich erschüttert über den frühen Tod der Moderatorin Miriam Pielhau. Der Schauspieler Til Schweiger (52) postete in der Nacht zum Donnerstag auf seiner Facebookseite ein Foto von Pielhau und schrieb dazu: "Life is not fair...!" (Das Leben ist nicht fair...!).

Moderatorin Sylvie Meis (38), die selbst vor einigen Jahren an Brustkrebs erkrankt war, sprach der Familie ihr Mitgefühl aus. "Ich bin fassungslos und zutiefst traurig", so Meis.

Moderator und Komiker Oliver Kalkofe (50) schrieb: "Und wieder ein Stich ins Herz, wieder ringe ich um Worte und wieder sitze ich vor der Tastatur, um irgendwie den unaussprechlichen Schock in Worte zu fassen."

Pielhau war am Dienstag im Alter von 41 Jahren an den Folgen ihres Krebsleidens gestorben. In den vergangenen Jahren hatte sie unter anderem für RTL die Reihe "Großstadtliebe" moderiert, für ProSieben das Lifestyle-Magazin "taff" und für Sat.1 "...ins Grüne! Das Stadt-Land-Lust-Magazin".

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.