• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Raubzug beendet Strandidylle

13.06.2005

LISSABON Die Polizei feuerte in die Luft. Die Diebe grabschten alles, was sie kriegen konnten.

Von Jörg Vogelsänger LISSABON - Mindestens 500 Mitglieder verschiedener Jugendbanden sind bei Cascais an der portugiesischen „Sonnenküste“ bei Lissabon über einen Strand hergefallen und haben die Badegäste beraubt. Fünf Menschen seien verletzt worden, darunter zwei Polizisten, hieß es am Wochenende. Nur vier der Täter hätten festgenommen werden können.

Die Angreifer im Alter zwischen 12 und 20 Jahren hätten Geldbörsen, Mobiltelefone, Uhren oder Taschen erbeutet. Badegäste, die sich widersetzten, seien geschlagen worden. Die Polizei feuerte in die Luft, um die Gewalttäter zu vertreiben. Unter den Strandbesuchern brach Panik aus. Auch an der Algarve im Süden kam es zu einem Überfall einer Jugendbande.

„Es geschah blitzschnell. Wir lagen am Strand und plötzlich rannten Scharen von Jugendlichen los und grabschten alles, was sie konnten“, berichtete eine Augenzeugin über die Szenerie bei Lissabon.

Raubzüge dieser Art waren bislang vor allem aus Brasilien bekannt, etwa aus Rio de Janeiro. Dort werden sie „arrastão“ (Schleppnetz) genannt.

In Cascais saß der Schrecken in der Bevölkerung so tief, dass die normalerweise gut besuchten Strände am Wochenende fast menschenleer waren.

Die Täter stammten aus den Armenvierteln des 25 Kilometer entfernten Lissabon.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.