• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Bis 2050 wohnen mehr als zwei Drittel in Städten

17.05.2018

New York (dpa) - Mehr als zwei Drittel der Menschheit dürften nach Schätzung der Vereinten Nationen bis 2050 in städtischen Gegenden leben. Derzeit seien es rund 55 Prozent, teilte die Abteilung für wirtschaftliche und soziale Angelegenheiten der UN mit.

Bis 2050 werde die Zahl aber den Schätzungen nach um 2,5 Milliarden Menschen auf 68 Prozent steigen. Grund dafür seien vor allem das Bevölkerungswachstum und der Trend, vom Land in die Stadt zu ziehen.

Für fast 90 Prozent des Anstiegs werden den UN zufolge Asien und Afrika verantwortlich sein, wo rund 90 Prozent der derzeit in ländlichen Gebieten lebenden Menschen beheimatet sind. Indien, China und Nigeria alleine dürften den Schätzungen nach rund 35 Prozent des prognostizierten Anstiegs ausmachen.

Weitere Nachrichten:

UN | dpa

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.