• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Sexuelle Übergriffe bei zwei Musikfestivals in Schweden

06.07.2016

Stockholm Bei zwei Musikfestivals in Schweden soll es am Wochenende zu sexuellen Übergriffen bis hin zu Vergewaltigungen gekommen sein. Die Polizei in den Städten Karlstad und Norrköping ermittelte am Dienstag in Dutzenden Fällen. Die britische Band Mumford & Sons, die beim Bravalla Festival in Norrköping gespielt hatte, erklärte auf ihrer Facebook-Seite, sie sei entsetzt und am Boden zerstört über diese Berichte. Ministerpräsident Stefan Löfven kündigte eine Verschärfung der Gesetze für sexuelle Straftaten an.

Die mutmaßlichen Übergriffe beim Festival „Putte i Parken“ in Karlstad 300 Kilometer westlich von Stockholm waren bereits am Montag publik geworden. Am Dienstag wurden dann auch die Vorwürfe rund um das Bravalla Festival in Norrköping bekannt. Die Polizei ging fünf Fällen mutmaßlicher Vergewaltigung und mehr als ein Dutzend Berichten über andere sexuelle Übergriffe nach.

Mumford & Sons erklärten in ihrem Facebook-Post, sie würden nicht mehr auf dem Festival spielen, wenn Veranstalter und Polizei nicht glaubhaft etwas gegen sexuelle Gewalt unternähmen.

Nach dem Festival in Karlstad hatten Betroffene unter anderem angegeben, begrapscht worden zu sein, wie Polizeiermittler Leif Nyström sagte. Seinen Angaben zufolge war das jüngste Opfer zwölf Jahre alt, das Älteste 20 Jahre alt. Insgesamt habe es 32 Anzeigen gegeben. Sieben junge Männer seien als Verdächtige identifiziert worden, es habe aber noch keine Festnahmen gegeben.

Ähnliche Fälle soll es auch im vergangenen Jahr bei einem Musikfest in Stockholm gegeben haben. Sie wurden aber erst nach den Übergriffen in der Silversternacht in Köln bekannt. Die Polizei sah sich daraufhin Vorwürfen ausgesetzt, die Delikte vertuscht zu haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.