• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Tod der Promis löst tiefe Trauer in Hamburg aus

15.03.2011

HAMBURG Nach dem Horror-Unfall mit vier prominenten Opfern in Hamburg droht dem vermutlich berauschten Todesfahrer eine Anklage wegen fahrlässiger Tötung. Bei einer Verurteilung könnte der 38-Jährige bis zu fünf Jahre ins Gefängnis kommen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Wilhelm Möllers, am Montag. Der Sozialwissenschaftler Günter Amendt, der Schauspieler Dietmar Mues und seine Ehefrau sowie die Bildhauerin Angela Kurrer waren bei dem Unfall am Sonnabend getötet worden.

Der schwere Unfall hat in Hamburg Trauer und Entsetzen ausgelöst. Viele Menschen legten an der Unglücksstelle im Stadtteil Eppendorf Blumen und Fotos nieder und zündeten Kerzen an.

Der 38-Jährige aus Hamburg-Lokstedt habe bisher zu dem Unfall geschwiegen, sagte Polizeisprecher Andreas Schöpflin. Der Mann war – vermutlich unter Drogeneinfluss – im Stadtteil Eppendorf mit seinem Auto bei Rot und mit zu hohem Tempo über eine Ampel gerast und hatte einen Wagen gerammt. Das Fahrzeug des 38-Jährigen überschlug sich mehrfach und schleuderte in eine Menschengruppe, die an einer Fußgängerampel wartete.

Der Sozialwissenschaftler Amendt und der Schauspieler Mues starben noch an der Unfallstelle. Außerdem wurden acht Menschen leicht verletzt.

Wie stark der 38-Jährige unter Drogen stand, soll im Laufe dieser Woche feststehen – dann rechnet die Polizei mit dem Ergebnis eines Bluttests. Die Staatsanwaltschaft will zudem ein toxikologisches Gutachten in Auftrag geben. Damit solle geklärt werden, ob der Unfall tatsächlich auf Drogenkonsum zurückzuführen sei, sagte Möllers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.