• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Todesfall bei Fesselung durch Polizei

21.05.2008

HAGEN In Hagen ist ein Mann bei einer Fesselung durch Polizeibeamte ums Leben gekommen. Wie die „Frankfurter Rundschau“ berichtet, starb bereits am 14. Mai 2007 ein 35-Jähriger, als er von Polizisten an Händen und Füßen und am Kinn fixiert wurde. Der Mann habe sich in einer Klinik geweigert, Medikamente einzunehmen, als herbeigerufene Beamte ihn gefesselt hätten.

Wie das Kinn festgebunden und damit die Atmung womöglich behindert worden sei, wollte die Staatsanwaltschaft nicht sagen. Man habe den Todesfall verschwiegen, berichtete die Zeitung.

Der Mann sei an einem Herzstillstand gestorben, sagte indes ein Justiz-Sprecher am Dienstag. Strafrechtlich relevantes Verhalten der Beamten sei nicht festgestellt worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.