• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama

Vorzeige-Ehe zur Silberhochzeit geplatzt

11.05.2011

LOS ANGELES Arnie als Single? Mit dieser neuen Schwarzenegger-Rolle hatte in Hollywood niemand gerechnet. Die überraschende Nachricht von der Trennung der Eheleute Arnold Schwarzenegger (63) und Maria Shriver (55) machte in der Nacht zum Dienstag schnell die Runde.

„Zurzeit leben wir getrennt, während wir an der Zukunft unserer Beziehung arbeiten“, teilte das Paar der „Los Angeles Times“ mit. Shriver hat die Villa in dem Nobelort Brentwood bei Los Angeles bereits verlassen. Kein Wunder, dass der 25. Hochzeitstag am 26. April nicht groß gefeiert wurde.

Es gab Anzeichen, dass es zwischen dem Ex-Gouverneur von Kalifornien und der Nichte des ermordeten demokratischen US-Präsidenten John F. Kennedy kriselte. Seit dem Ende seiner „Governator“-Amtszeit im Januar jettete der gebürtige Österreicher alleine durch die Welt. Shriver reiste mit Sohn Patrick zu Universitäten an der US-Ostküste.

Sie wollten sich weiter gemeinsam um ihre vier Kinder kümmern, betonten die Promi-Eltern. Die älteste Tochter ist 21, der jüngste Sohn 13 Jahre alt. Über die eigene Zukunft gab es nur vage Worte. Dies sei eine Zeit „großen persönlichen und beruflichen Wandels“. Schwarzenegger hat signalisiert, dass er wieder als Schauspieler vor der Kamera stehen will, vielleicht sogar on seiner Paraderolle als „Terminator“.

Als der Polizistensohn aus Graz in den 1970er Jahren die damals 21-jährige Kennedy-Nichte bei einem Tennisturnier kennenlernte, war er „Mister Universum“. Er ließ als Bodybuilder die Muskeln spielen, sie wollte als Reporterin Karriere machen. Krasser hätte der Gegensatz nicht sein können. Der konservative Republikaner – mit dickem Akzent – wickelte die liberale Demokratin um den Finger.

Tausende Schaulustige pilgerten im April 1986 in den Promi-Ort Hyannis Port auf Cape Cod (Bundesstaat Massachusetts), um einen Blick auf das Brautpaar zu werfen. Um Paparazzi fernzuhalten, wurde der Luftraum über dem Kennedy-Anwesen gesperrt.

Das Paar brachte Familie und Karriere unter einen Hut. Shriver gab ihren Job als TV-Reporterin erst auf, als Schwarzenegger 2003 zum Gouverneur gewählt wurde. In der Wahlnacht dankte er „der besten Ehefrau“ für ihre Unterstützung. Damit ist es nun offenbar vorbei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.